"Wir fügten vielen Menschen großen Schaden zu, am meisten jedoch schadeten wir uns selbst."

"Nur für heute brauche ich nichts mehr zu nehmen."

"Wenn nix mehr geht, eins geht immer - nix nehmen."

Ziel der Rehabilitation ist die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit durch eine stabile und langfristige Abstinenz von Drogen und Alkohol. Das eigene Leben soll wieder selbstbewusst und eigenverantwortlich gestaltet werden, Krisen ohne Alkohol, Drogen und Medikamente gemeistert werden. Ein suchtmittelfreies Leben ist die Basis für eine gute berufliche und soziale Wiedereingliederung und stabile Zukunft.

Vorgegebene Strukturen zu akzeptieren und einzuhalten bildet dabei oft den Anfang, was sich in dem Therapieplan widerspiegelt. Neben den Hauptzielen des Therapiehofes, Abstinenz und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, werden gemeinsam persönliche Therapieziele erarbeitet.

Beispiele für Therapieziele sind:

  • Akzeptanz von Regeln
  • Entwicklung eines Krankheitsverständnisses
  • Erhöhung der Kritikfähigkeit
  • Übernahme von Verantwortung für sich und andere
  • Verbesserung des Durchhaltevermögens
  • Aufbau einer Beziehungs- und Bindungsfähigkeit

 

Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen